Hier finden Sie unsere Medienmitteilungen. Sie können diese nach Publikationsjahr sortieren oder über die Suchfunktion nach bestimmten Stichworten suchen. Eine thematische Zusammenstellung der Medienmitteilungen finden Sie ausserdem in den Themendossiers.

  • Mit Bedauern nimmt die Sozialdemokratische Partei von Appenzell Innerrhoden (SP AI) zur Kenntnis, dass der Grosse Rat die Initiative zur Amtszeitbeschränkung der Standeskommissionsmitglieder ohne Gegenvorschlag ablehnt. Für die SP AI ist ein Kulturwechsel, den die Initiative verlangt, unausweichlich. In einem System ohne Gesamterneuerungswahlen gibt es nur einen Weg, den Sesselklebern in der Regierung entgegenzutreten: mit einer Amtszeitbeschränkung. Weiter
  • Offener Brief der Sozialdemokratischen Partei des Kantons Appenzell Innerrhoden an Landammann und Nationalrat Daniel Fässler Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei von Appenzell Innerrhoden (SP AI) ist an der «Hofer Chilbi» anwesend. Ihre Mitglieder wollen mit der Innerrhoder Bevölkerung ins Gespräch kommen. Am Samstag- und Montagnachmittag gibt es beim «Ziel» Gelegenheit, die Erbschaftssteuer-Initiative zu unterschreiben, welche die Mitfinanzierung unserer AHV aus Millionen-Erbschaften beabsichtigt. Weiter
  • Offener Brief der Sozialdemokratischen Partei des Kantons Appenzell Innerrhoden an die beiden Innerrhoder Bundesparlamentarier Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei des Kantons Appenzell Innerrhoden (SP AI) hat an ihrer Gründungsversammlung die JA-Parole zum Bundesbeschluss über die Jugendmusikförderung gefasst. Er schreibt in der Verfassung eine qualitativ hochwertige musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen und die gezielte Förderung von begabten Musizierenden fest. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei des Kantons Appenzell Innerrhoden (SP AI) hat an ihrer Gründungsversammlung die Ja-Parole zur Initiative «Schutz vor Passivrauchen» gefasst. Damit engagiert sie sich für die Gesundheit aller und fordert für die ganze Schweiz eine einheitliche Lösung zum Schutz vor Passivrauchen. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei des Kantons Appenzell Innerrhoden (SP AI) hat an ihrer Gründungsversammlung die Parolen für die drei Abstimmungsvorlagen vom 23. September gefasst: JA zur Jugendmusikförderung, JA zum Schutz vor Passivrauchen und NEIN zur Initiative «Sicheres Wohnen im Alter». Diese Initiative schafft Steuerprivilegien für Einzelne, bevorzugt RentnerInnen gegenüber jüngeren WohneigentümerInnen und gegenüber MieterInnen und führt zu weiteren massiven Steuerausfällen. Weiter
  • Die SP AI fasste an ihrer Gründungsversammlung vom 17. August die Parolen für die eidgenössiche Volksabstimmung vom 23. September. Weiter
  • Die SP vervollständigt ihre flächendeckende Präsenz: Ab sofort ist sie in allen 26 Kantonen mit einer Sektion vertreten. Am Wochenende wurde die SP Appenzell Innerrhoden aus der Taufe gehoben. Erster Präsident der neugegründeten Kantonalsektion ist Martin Pfister. Er präsidierte zuvor viele Jahre lang die links-alternative Gruppe für Innerrhoden (GFI). In die Parteileitung gewählt wurden zudem Daniela Mittelholzer, Mariët Baumann-Ploos van Amstel, Marc Hoerler und Simon Schmidt. Weiter