Hier finden Sie unsere Medienmitteilungen. Sie können diese nach Publikationsjahr sortieren oder über die Suchfunktion nach bestimmten Stichworten suchen. Eine thematische Zusammenstellung der Medienmitteilungen finden Sie ausserdem in den Themendossiers.

  • 2024

  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) sagt «Nein» zur Kostenbremse-Initiative. Die obligatorische Krankenversicherung soll an die Lohn- und Wirtschaftsentwicklung gekoppelt werden. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) sagt «Ja» zur Prämienentlastungsinitiative mit einer Deckelung der Krankenkassenprämien in der Grundversicherung bei zehn Prozent des verfügbaren Einkommens. Dies ist notwendig, weil die Krankenkassenprämien explodieren. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) sagt «Nein» zur Initiative «Für Freiheit und körperliche Unversehrtheit», die ungenau formuliert und unnötig ist. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) sagt «Ja» zum Stromgesetz, über das am 9. Juni abgestimmt wird. Den erneuerbaren Energien gehört die Zukunft. Sie fördern den Klimaschutz und mehr Schweizer Strom. Weiter
  • «Appenzell diskutiert» vom 21. Mai 2024 Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) hatte im Anschluss an die Landsgemeinde die Gelegenheit, Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider zu treffen. In persönlichen Gesprächen konnte der gemeinsame politische Kompass für soziale Gerechtigkeit bekräftigt werden. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) setzt am «Tag der Arbeit» ein Zeichen zur Stärkung von Löhnen und Kaufkraft für die arbeitende Bevölkerung. Sie befasst sich künftig mit der Lohnsituation und einem kantonalen Mindestlohn in Appenzell Innerrhoden. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI nimmt die Meldung des SRF-Regionaljournals Ostschweiz über eine mögliche kurzfristige Gegenkandidatur zum Innerrhoder Bauherr zur Kenntnis. Die SP AI grenzt sich klar davon ab. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) lehnt die Kantonsverfassung ab. Hauptkritikpunkt ist die neu geschaffene Möglichkeit zur Bildung von Unterwahlkreisen für die Grossratswahlen. Damit wird das Majorzwahlverfahren für den Grossen Rat unnötig zementiert. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) lädt auf Dienstag, 2. April um 19.15 Uhr ins Restaurant Linde, Appenzell zur öffentlichen Parteiversammlung über die Landsgemeindegeschäfte ein. Bauherr Ruedi Ulmann stellt die Sachgeschäfte vor. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) sagt «Nein» zur «Renteninitiative», welche am 3. März zur Abstimmung kommt. Weiter
  • Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) sagt «Ja» zur Initiative «Für eine 13. AHV-Rente», welche am 3. März zur Abstimmung kommt. Wer sein Leben lang gearbeitet hat, verdient eine anständige Altersrente. Eine 13. Weiter
  • «Appenzell diskutiert» vom 16. Januar 2024 Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) lädt zur öffentlichen Veranstaltung «Appenzell diskutiert» vom 16. Weiter